zurück zur Übersicht Konzeptionen

 

Organisatorische Rahmenbedingungen

Bewegungs-, spiel- und sportspezifische Maßnahmen werden durch unseren gemeinnützigen Behindertensportverein Gut Frohnhof e.V. seit 1986 auf regionaler Ebene in Köln angeboten.

Neben werkstatt-begleitenden Angeboten, finden in großer Anzahl Freizeit-Sportgruppen im Nachmittags- und Abendbereich statt. Zur Verfügung stehen dabei sowohl über die Caritas Werkstätten Köln als auch über den Stadtsportbund Köln angemietete Turnhallen.

Diese Angebote werden im Werkstatt-Bereich durch hauptamtliche Diplom-Sportlehrer und im Freizeit-Bereich durch lizensierte Fach-Übungsleiter durchgeführt.

Voraussetzung für die Teilnahme am Sport im BSV Gut Frohnhof e.V. ist eine gültige Mitgliedschaft im Verein, sowie das Beibringen eines gültiges ärztliches Rezeptes zum ambulanten Behindertensport, welches durch die zuständigen Krankenkassen für einen Zeitraum von 50 bzw. 120 Übungseinheiten (das entspricht 18 bzw. 36 Monate) genehmigt werden muss.
Um an den Sportangeboten während der Werkstatt-Arbeitszeiten teilnehmen zu können, werden die jeweiligen Beschäftigten seitens der Caritas Werkstätten Köln offiziell freigestellt.

Der BSV Gut Frohnhof e.V. kooperiert mit einer Vielzahl von regionalen Institutionen und führt innerhalb dieser Einrichtungen oder auch in externen Sportstätten individuell auf deren Klientel abgestimmte Sportgruppen durch.

 

 

zurück zur Übersicht Konzeption